Inhalt
  • ---
  • effion Erste-Hilfe
  • Förderservice
  • ---

Nutzerverhalten


Das Nutzerverhalten ist ein entscheidender Aspekt bei der Gebäudebetrachtung und Planung. Denn hieraus ergeben sich Einspar-oder Verbesserungspotenziale. Gerade bei Sanierungen und Neubauten kann so eine individuelle auf den Nutzer zugeschnittene Planung erfolgen. Dies hat jedoch auch Schattenseiten, denn bei einem Verkauf oder Vermietung können andere Wünsche oder Probleme auftreten. Dies spiegelt sich vor allem in den Verbrauchwerten wieder, die im Verbrauchsenergieausweis aufgeführt sind. Ein Beispiel dazu, wurde das Haus zuvor von einem berufstätigen Paar bewohnt, die viel unterwegs waren und auch im Winter mit niedrigen Raumtemperaturen auskamen bewohnt. Nun wird das Haus an eine Vierköpfige Familie verkauft, die mit kleinen Kindern viel zuhause sind und alle Räume gut beheizen. Steigt der Energieverbrauch schnell auf das doppelte an obwohl am Haus nichts geändert wurde. Dasselbe gilt für die Schimmelproblematik, wo bei dem Paar der Luftaustausch für ein Schimmelfreies Haus gereicht hat kann bei der Familie, durch die höhere Personenanzahl und den damit verbundenen höheren Feuchtigkeitseintrag das Schimmelrisiko deutlich ansteigen oder sogar zum Ausbruch kommen. Um bei Planungen diese Änderungsbedingten Schwankungen auszugleichen, wird daher von einem genormten Nutzerverhalten ausgegangen, um auf der sicheren Seite zu sein und das Nutzerverhalten für eine Vielzahl an Nutzern anzupassen. Dieses Nutzerverhalten wird auch dem Bedarfsenergieausweis zu Grunde gelegt, was eine bessere Vergleichbarkeit schafft.

Premium-Partner


Wilo
Oventrop
Kaimann
Wolf
Stiebel Eltron
Zehnder