Inhalt
  • ---
  • effion Erste-Hilfe
  • Förderservice
  • ---

Niedrigenergiehaus


Das Wort Niedrigenergiehaus ist in aller Munde, es wird auf den großen Bannern von Wohnungsbaufirmen damit geworben und begegnet einem in Hochglanz Broschüren. Doch was steckt hinter dem Begriff Niedrigenergiehaus? Das ist eine gute und berechtigte Frage, denn es kann viel oder nichts versprechen, denn es ist kein festgeleger oder genormter Begriff. Es werden unter diesem Namen EnEv-Häuser (gesetzl. Vorgeschriebener Standard) bis nahe zu Passivhäusern bezeichnet. Wichtig ist daher immer den genauen Bedarf (Energieausweis) zu erfragen. Eine gut vergleichbare Größe ist hier der Heizwärmebedarf. Fazit: diesen Begriff sollte es eigentlich gar nicht geben, denn er bedarf immer genauerer Betrachtung, was damit gemeint ist. Die Heizwärmebedarfsspanne reicht von: 50 Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr (EnEV 2009) bis > 15 Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr (Passivhaus).

Premium-Partner


Wilo
Oventrop
Kaimann
Wolf
Stiebel Eltron
Zehnder