Inhalt
  • ---
  • effion Erste-Hilfe
  • Förderservice
  • ---

Was bietet Ihnen ein Drei-Liter-Haus?


3l Haus Das Drei-Liter-Auto ist ein einprägsames Bild der Kfz-Branche für den Energieverbrauch von Autos. Drei Liter Autos verbrauchen auf einer Standardstrecke von einhundert Kilometern nur drei Liter Kraftstoff. Die Immobilien- und Braubranche kennt mit dem Drei-Liter-Haus ein ähnliches Bild. Beim Drei-Liter-Haus verbrauchen Sie fürs Heizen pro Jahr nicht mehr als 30 KWh Primärenergie. Das entspricht ungefähr drei Litern Heizöl oder einer entsprechenden Menge eines anderen Energieträgers (z.B. Erdgas) pro Quadratmeter. Bei dieser Energiemenge ist beispielsweise auch der Strom für die Pumpen des Heizsystems mit eingerechnet. Kurzum: Das 3-Liter-Haus verbraucht ziemlich wenig Energie.

Ein bildlicher, aber kein offizieller Begriff

Der Begriff Drei-Liter-Haus ist wie das "Drei-Liter-Auto" ein sehr bildlicher Begriff. Sie können anhand der Quadratmeterzahl Ihres Hauses in etwa ausrechnen, was Sie beispielsweise an Heizöl pro Jahr benötigen. Allerdings ist der Begriff kein offizieller, etwa von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) verwendeter Begriff. Er wurde vom Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) konzipiert und geschützt. Noch weniger als ein Drei-Liter-Haus verbraucht beispielsweise ein Passivhaus mit etwa fünfzehn Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr fürs Heizen. Das entspricht ungefähr einem jährlichen Verbrauch von eineinhalb Litern Heizöl pro Quadratmeter.