Inhalt
  • ---
  • effion Erste-Hilfe
  • Förderservice
  • ---

Was hat Lambda mit Ihrer Dämmung zu tun?


Hausdmmung Ein effizientes Heizsystem ist die eine Sache, wenn es um die Energieeffizienz Ihres Hauses geht. Das alleine reicht jedoch nicht aus. Was nutzt Ihnen die effizienteste Heizung, wenn Ihr Haus bildlich gesehen löchrig ist wie ein Schweizer Käse? Ein Haus ohne eine gute Dämmung ist definitiv löchrig wie der berühmte Käse aus dem Alpenland.

Dämmung spielte früher keine große Rolle

So lange ist die Zeit noch gar nicht her, als "Dämmung" beim Hausbau kaum ein Thema war. Erste Änderungen machten sich mit der Energiekrise in den Jahren 1973 und 1974 bemerkbar. Plötzlich war Energie, die davor vielen Menschen unerschöpflich erschien, etwas Wertvolles und auch Teures. Und man begann zu überlegen, wie man weniger verschwenderisch mit Energie umgehen könnte. In jene Zeit fallen die ersten Energieeinsparverordnungen mit ersten Regeln für die Dämmung von Immobilien. Man konnte und wollte es sich nicht mehr leisten, eine Wohlfühltemperatur in mangelhaft gedämmten Häusern durch stetiges Nachheizen aufrechtzuerhalten. Mittlerweile existiert die Energieeinsparverordnung (EnEv) 2009, die weitaus schärfere Regeln als die vorherigen Verordnungen für die Energieeffizienz eines Hauses aufstellt. Für die Zukunft sollten Sie mit weiter verschärften Verordnungen rechnen.

Warum die Auswahl von Dämmmaterialien nicht so ganz einfach ist

Eine moderne Dämmung kann heute dazu beitragen, dass Ihr Haus noch weitaus weniger Energie verbraucht als gesetzlich vorgeschrieben. Wenn Sie die Dämmung Ihres Hauses verbessern möchten oder sich für eine Dämmung Ihres Neubaus entscheiden müssen, haben Sie mittlerweile eine breite Auswahl aus verschiedenen Dämmmaterialien und -möglichkeiten. Sie unterscheiden sich beispielsweise im Preis, aber auch in ihren Eigenschaften und in den möglichen Einsatzbereichen. Passende Informationen zu dem für Ihre Zwecke geeigneten Dämmmaterial erhalten Sie bei den jeweiligen Herstellern oder bei einem Energieberater in ihrer Nähe.

Warum sollten Sie sich Lambda-Werte merken?

Die aussagekräftigste Größe für die Güte von Dämmmaterial ist der Lambda Wert ? mit der Einheit W/m²K (Watt pro Quadratmeter Kelvin). Mit ihm wird die Wärmeleitfähigkeit eines Dämmmaterials unabhängig von der Dicke des Materials angegeben. Da eine Dämmung ja möglichst wenig Wärme nach außen leiten soll, sind kleinere Lambda-Werte besser als große. Der Lambdawert eines üblichen Dämmstoffes wie etwa Mineralwolle liegt bei ?= 0,035 W/m²K. Hochleistungsdämmstoffe erreichen beispielsweise 0,009 W/m²K. Der ?- Wert fließt neben der Bauteildicke maßgeblich in den U-Wert ein, den Wärmedurchgangskoeffizienten. Mit ihm wird konkret gemessen, wie viel Wärme innerhalb einer bestimmten Zeit durch eine einen Quadratmeter große Fläche eines Materials fließt, wenn sich die die Temperatur auf der einen Seite des Materials von der auf der anderen um ein Grad Kelvin unterscheidet.
 

Dach

Manchmal vernachlässigt man den Blick nach oben. Man ist so sehr mit damit beschäftigt, die Dämmung von Wohnräumen zu planen, dass man das Dach oder den Dachboden dabei vergisst.

Innen

Außen

Keller

Energiesparcheck
Berechnung starten    
Unser Leistungsspektrum
Wie Sie effion beim Energiesparen unterstützt
Bestandsgebäude
Neubauten
Immo-Käufer/-Mieter
Allgemeine Angebote