Inhalt
  • ---
  • effion Erste-Hilfe
  • Förderservice
  • ---

Wohnungslüftung legt weiter zu


Immer mehr Wohnungseigentümer in Deutschland setzen auf den Einsatz kontrollierter Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung. Dies zeigt die gemeinsame Statistik des Fachverbands Gebäude-Klima (FGK) und des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH).

 

Stichpunkte
- im ersten Halbjahr 2013 sind insgesamt 20.515 Wohnungslüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung verkauft worden
- Dies entspricht gegenüber dem ersten Halbjahr 2012 einem Wachstum von 12,1 %.
- Die Mehrzahl der abgesetzten Geräte waren Zentrallüftungsgeräte (19.405)
- mit einer Wärmepumpe kombinierten Kompaktgeräte:  (1110).

In der Verbandsmitteilung des FGK wird darauf hingewiesen, dass nur bei Einsatz dieser Systeme  die Vorgabe der EU-Gebäuderichtlinie ab  2021 erfüllt werden kann (Niedrigstenergiehäuser). Die Wärmerückgewinnung in Lüftungsanlagen ist seit 2009 eine zulässige Ersatzmaßnahme bei der  regenerativen Baupflicht in Neubauten nach dem EEWärmeG und ist damit ein Technologiewettbewerber für solare Strahlungsenergie.

Marktprognosen bis 2015  prognostizieren für diese Technologie im deutschsprachigen Raum „Rosige Aussichten“.